Bochumer Schiedsrichter erhalten Förderpreis

Die Nachwuchsschiedsrichter des Kreises Bochum haben sich an einem Förderprojekt JiVE (Jugend im Verein) bei der Sparda Bank-West eG Bochum beteiligt und sind hierbei auf dem 1. Platz gelandet. Das Preisgeld beläuft sich auf 2.500 Euro, die dem Förderverein „Schiri-Plus“ für seinen Nachwuchs zur Verfügung steht.

Die erfolgreiche Bewerbung wurde im Vorfeld von den Vorstandsmitgliedern und Kreisschiedsrichterlehrwarte Norbert Koch, Klaus-Dieter Leiendecker und Heiko Schneider ausgearbeitet und eingereicht. Ausgezeichnet wurde „Schiri-Plus“ für sein hervorragendes Engagement bei der Erarbeitung von Strategien zur Konfliktvermeidung und Deeskalation, des Weiteren für die Förderung der Integration von Sportlern/Schiedsrichtern mit Migrationshintergrund.
Weiterhin anerkennenswert sind die Bemühungen zur Förderung von Frauen und Mädchen im Fußball, hier besonders als Schiedsrichterinnen bis hinein in den Seniorenbereich Männer. Immerhin sind inzwischen im Bereich des Fußballkreises Bochum 17 SRinnen tätig, die bis zur Bezirksliga als SR und bis zur Juniorinnen-Bundesliga als Assistentinnen eingesetzt werden können. Insgesamt kommt der Preis natürlich allen Schiedsrichtern der Schiedsrichtervereinigung Bochum zugute, die durch ihre Freizeitgestaltung in Sachen Fußball diesen Sport im organisierten Wettbewerbsmodus erst ermöglichen.

Redaktion

Redaktion

Die Redaktion (Leonidas Exuzidis & David Hennig) unterzieht die Einsendungen aus den Kreisen einer redaktionellen Prüfung und Überarbeitung. Erst anschließend werden die Beiträge veröffentlicht.
Redaktion

Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)

EmailEmpfehlen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Visit Us On FacebookVisit Us On Twitter