Eine unvergessliche Woche

buehne-sichtung-flvw

Vom 30. Juni bis zum 05. Juli 2016 waren zehn Landesverbände zu Gast im SportCentrum Kamen-Kaiserau. Es handelte sich um die erste zentrale Sichtungsmaßnahme für die Nachwuchskicker der Landesverbände auf DFB-Ebene. Mit am Start waren Bremen, Mittelrhein, Niederrhein, Niedersachsen, Rheinland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Südwest, Thüringen und Westfalen. Der Verbands-Schiedsrichterausschuss (VSA) lud aus diesem Anlass zwölf westfälische Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen in das Sporthotel ein, welche die anstehenden Begegnungen leiteten. Die Betreuung der Schiedsrichter übernahmen Simone Horn und Michael Liedtke.

Die morgens angesetzten Spielpaarungen wurden von den Referees unter den Augen der Fußballscouts allesamt im Gespann geleitet. Das war aber noch längst nicht alles! Die Spiele wurden gefilmt und auch aus Schiedsrichtersicht beobachtet. Zum Beobachterstab gehörten neben den oben genannten VSA-Mitgliedern Egbert Engler, Markus Häbel, Oliver Topp und Torsten Werner.

Folglich stand am Nachmittag neben Kaffee und Kuchen die Aufbereitung der Begegnungen an. Dabei wurden die Schlüsselszenen mit entsprechendem Videomaterial visualisiert und in der Gruppe analysiert, um den Unparteiischen Optimierungsvorschläge für zukünftige Spielleitungen zu geben. Anschließend gab es eine Gesamtnote für jedes Schiedsrichter-Team.

Die Abende wurden genutzt, um die Gemeinschaft zu stärken. Die Spiele der Europameisterschaft wurden gemeinsam verfolgt und viele Gespräche zwischen Schiedsrichter und VSA fanden statt. Außerdem wurden die Ansetzungen für den darauffolgenden Tag bekannt gegeben. Zusätzlich referierte DFB-Fußballlehrer Christian Wimmer über das Aufbauspiel im Fußball. Welche Spielzüge gibt es eigentlich alles? Welche Räume sollten die Referees eher nicht passieren? Ziel war es, Lauf- und Passwege von Fußballern besser antizipieren zu können, um das Stellungsspiel der Schiedsrichter zu verbessern. Hier war es besonders interessant, sowohl die Sichtweise der Trainer als auch die der Schiedsrichter zu betrachten.

Der spielfreie Sonntag wurde für das Wohl der Kameradschaft genutzt. Morgens besuchten die Unparteiischen das im Kreis Unna-Hamm stattfindende Schiedsrichter-Turnier. Am Nachmittag machten sich die Schiedsrichter auf den Weg in den Gelsenkirchener Sportpark, wo sie Bubble-Soccer sowie Lasertag spielten. „ Es war eine unvergessliche Woche mit gelungenen Spielleitungen und einem tollen Team“, sagte Cengiz Kabalakli aus dem Kreis Gelsenkirchen.

Redaktion

Redaktion

Die Redaktion (Leonidas Exuzidis & David Hennig) unterzieht die Einsendungen aus den Kreisen einer redaktionellen Prüfung und Überarbeitung. Erst anschließend werden die Beiträge veröffentlicht.
Redaktion

Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)

EmailEmpfehlen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Visit Us On FacebookVisit Us On Twitter