Rafting statt pfeifen

Für die Schiedsrichter desKreises Bochum stand nach der abgelaufenen Meisterschaft und den anschließenden Entscheidungsspielen eine ganze besondere Maßnahme auf dem Programm: Gesponsert durch den Förderverein „Schiri Plus“ erlebten 40 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter mit einer Rafting-Tour auf der Ruhr ein feucht-fröhliches Highlight zum Saisonende.

In drei Schlauchbooten führte die Rafting-Tour auf der Ruhr von Hattingen nach Bochum-Dahlhausen. Bei herrlichem Wetter bestiegen die Teilnehmer voller Erwartung die Boote. Mit Schwimmweste und Paddel ausgestattet ging es los auf große Fahrt. Der jüngste Teilnehmer war 14 Jahre alt, der älteste knapp über 70! Alle hatten großen Spaß, nass wurden alle nur von unten. Zwischendurch gab es eine Pause mit Fleischwurst und Brötchen. Auch die Ankunft in Dahlhausen war sehr gut vorbereitet. Der Grill war bereits angeworfen, Würstchen, Steaks, Salate, Brot und Getränke warteten auf die hungrigen Teilnehmer. Die Verpflegung wurde von zwei Bochumer Firmen gesponsert. „Alle hatten großen Spaß und als auch noch der Eismann kam, war der Nachmittag perfekt. Alle waren sich am Ende einig, eine solche Veranstaltung schreit nach Wiederholung“, sagte Lehrwart Heiko Schneider.

Redaktion

Redaktion

Die Redaktion (Leonidas Exuzidis & David Hennig) unterzieht die Einsendungen aus den Kreisen einer redaktionellen Prüfung und Überarbeitung. Erst anschließend werden die Beiträge veröffentlicht.
Redaktion

Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)

EmailEmpfehlen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Visit Us On FacebookVisit Us On Twitter