Zu Gast in Berlin

Er hat schon eine gewisse Tradition: der Juniorenleistungskader-Lehrgang in Berlin in den Osterferien. Auch 2014 reisten Schiedsrichter aus ganz Deutschland und drei Schiedsrichter aus Wien in die Hauptstadt. Unter ihnen war auch der westfälische Schiedsrichter Lars Bramkamp aus dem Kreis Bochum.

Der 23. Osterlehrgang stand unter der Leitung von Uwe Specht. Die eingeladenen Schiedsrichter aus den verschiedenen Landesverbänden waren zwischen 14 und 20 Jahren alt und die Unterbringung erfolgte in der Sportschule des Berliner Fußballverbandes direkt am kleinen Wannsee. „Jeden Tag gab es zwei bis vier sportliche Einheiten, wo wir unter anderem fast jeden Morgen Joggen gegangen sind und natürlich wurde auch der FIFA- Test von uns gelaufen“, erzählte Lars Bramkamp. Neben den sportlichen Einheiten gab es natürlich auch theoretische, die von einem „Knigge für Schiedsrichter“ bis zu spannenden Vorträgen von bekannten Dozenten reichten. „Lutz Michael Fröhlich vom DFB hat mit uns zum Beispiel Videoarbeit betrieben, wo er uns Szenen aus der Bundesliga gezeigt hat, in denen es um die Zweikampfbeurteilung ging. Helmut Geyer hat uns einen möglichen Weg eines Spitzenschiedsrichters erklärt“, so Bramkamp.

Die Teilnehmer des diesjährigen JLK in Berlin | Foto: BFV
Die Teilnehmer des diesjährigen JLK in Berlin | Foto: BFV

Die Vorträge bildeten dabei den entspannenden Teil des Lehrgangs. „Etwas intensiver waren zum Beispiel die Kraft-Ausdauer- Übungen, bei denen wir Einblicke in der Welt des Freelatics oder des Cross Fit erhieten.“ Bei diesen sportlichen Einheiten stieß jeder Lehrgangsteilnehmer an seine Grenzen. Aber auch wenn ein kleiner Muskelkater nicht ausgeschlossen war, zog fast jeder Schiedsrichter die Einheiten bis zum Ende durch. „Das lag daran, dass unter uns Teilnehmern ein sehr großer Teamgedanke herrschte und wir so alle bis zum Ende der Einheit hoch motiviert waren“, erklärte Bramkamp. Kein Wunder also, dass sich während des Lehrganges viele Freundschaften entwickelten. Dazu trug auch ein freier Tag bei, an dem die Gruppe gemeinsam die Hauptstadt erkunden konnte.

Das Highlight des Lehrgangs war schließlich der Besuch des Berliner FIFA-Schiedsrichters Felix Zwayer und das gemeinsame Grillen. „Er hat natürlich auch ein Referat über die Persönlichkeit des Schiedsrichters gehalten und uns seine eigenen Erfahrungen erzählt. Seine sympathische Art und sein professionelles Auftreten haben uns alle begeistert“, sagte Bramkamp der insgesamt von dem Lehrgang begeistert war: „Ich danke dem FLVW für die Nominierung, der Lehrgangsleitung und dem JLK für die Gastfreundschaft und die Mühen, uns viele Dinge aus dem Schiedsrichterwesen beizubringen bzw. zu vertiefen“, sagte Lars Bramkamp, für den der Lehrgang eine Bereicherung gewesen sei. Nun hofft der Nachwuchsschiedsrichter die gelernten Dinge auf dem Sportplatz umsetzen zu können. (dh)

Redaktion

Redaktion

Die Redaktion (Leonidas Exuzidis & David Hennig) unterzieht die Einsendungen aus den Kreisen einer redaktionellen Prüfung und Überarbeitung. Erst anschließend werden die Beiträge veröffentlicht.
Redaktion

Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)

EmailEmpfehlen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Visit Us On FacebookVisit Us On Twitter